Ursachen (Primärteil)



Es sollen hier die Ursachen der Elektrosensibilität und der Symptome beschrieben werden die für die in der gesamten Bevölkerung aufgetretenen Krankheitserscheinungen als hervorrufender Faktor vorhanden sind. Nicht alle unter dem Menuepunkt -Auswirkungen- erwähnten Sypmtome sind ausschließlich nur auf eine oder mehrere dieser Ursachen zurückzuführen. Es sind bei einigen Krankheiten sicher auch , zu einem geringen Prozentsatz, andere Ursachen als Auslöser der Krankheiten vorhanden. Die beschriebenen Gründe sind einzeln und im Zusammenspiel mehrerer Belastungen d.h.der aufgezählten Verursachern die Hauptauslöser von Beschwerden und Krankheiten.

Die hier erwähnten Ursachen stellen einen massiven Eingriff in die persönliche Freiheit und eine schwere Verletzung der Grundrechte, die im Grundgesetzes fest geschrieben wurden, sowie der Menschenrechte dar. Das garantierten Recht auf Unversehrtheit, Art. 2 GG, wird verletzt! Diese Tatsache erfordert eine strafrechtliche Verfolgung der Verantwortlichen, der Mitbeteiligten und auch der Personen die unterlassene Hilfeleistung praktiziert haben.
Wir verweisen auf die Richtline des EU Parlamentes und des Rates ! Gründe Nr. 6 + 7 sowie Artikel 4,5 + 6

Die Aufzählung der Ursachen sind sicher nicht vollständig, aber bilden den Hauptteil der Belastungsfaktoren. Die Liste ist geordnet nach der Schwere der Belastung für Mensch und Umwelt. Sie kann sicher auch im Einzelnen um einige Stellenwerte nach Oben oder Unten differieren und stellen unsere Wertung für den momentanen Zeitpunkt fest.

    Höchste Belastung, mitunter Dauerbelastung

  1. DVB-T + T-DAB (Digital TV + Radio - Abstrahlung durch Sendemasten auf der Erde)
  2. Breitbandsendeanlagen (für TV,Radio,Telefon,Internetzugang,uvm.)
  3. Mobilfunk / Datenfunk (GSM + UMTS- Sender, DSL per Funk, Repeeter für Funktelefone)
  4. Schnurlose Telefonanlagen
  5. Handys
  6. analoger Rundfunk + TV (UKW-,KW-,MW-,LW-,UHF-,VHF-Sender)
  7. W-LAN (Wireless-Netzwerksender)
  8. Wi-Max (große W-LAN-Sender)
  9. TETRA-BOS Funk (Rettungsdienste, Polizei, DRK, usw.)
  10. Sparlampen
  11. Powerline (Datenübertragung per Stromnetz)
  12. Mikrowellengeräte (gebräuchlich zum Erhitzen von Speisen)
  13. Bloutooth (Datenübertragung auf kurze Distanz)
  14. Richtfunk
  15. Funktastatur / Funkmaus
  16. Funkthermometer, Einbruchsüberwachungsanlagen per Funk

  17. niedrigste bzw. sporadische Belastung

Einen Einblick wie viele Arten von Funksendern betrieben werden, erhalten Sie in der Datei Frequenznutzungsplan der BNA von 2006. Auf den Seiten 6 bis 13 finden Sie eine Tabelle die einen sehr groben Überblick über die Gesamtbelastung von Elektrosmog enthält!

Alle anderen Arten von Elektrosmog wie z.B. die Belastung durch Hochspannungsleitungen, Überlandleitungen oder normalen 230 V Elektrizitätsleitungen behandeln wir auf unseren WEB-Seiten nicht. Wenden Sie sich bitte an die in Ihrer Nähe niedergelassenen Baubiologen, die Ihnen entsprechende Informationen geben können.